imp
canvas
photoframel
SKMBTC55210060918430

Geschichte

Das Gut Finkenwerder wurde erstmals 1391 erwähnt und lag früher inmitten von vier Seen auf einer Halbinsel. Es war nur über einen Damm, die heutige Kastanienallee, zu erreichen.

Nach 1945 wurde das Gut enteignet, später geriet es in Brand und verlor den Großteil seiner Gebäude. Bis heute erhalten ist aber immer noch der kleinere Flügel des Gutshauses, das heutige Haus Sonne – siehe rechter Gebäudeteil auf der nebenstehenden Abbildung von 1930.

Haus Erde und Wiese wurden wesentlich später erbaut und dienten als Wirtschaftshäuser. Ab den 70er Jahren wurde Finkenwerder Hof als Ferienlager für Schulkinder sowie für Feiern von Einwohnern der umliegenden Orte genutzt.

1992 erwarb Martin Rubeau das Grundstück mit den drei Häusern. Als Psychotherapeut war es sein Ziel, einen Ort für Begegnung, Heilung und persönliches Wachstum zu schaffen. Umfangreiche Um- und Ausbauten haben die Häuser im Lauf der folgenden Jahre bis zu ihrer jetzigen Form verändert.

Impressum